Die Veränderung der Arbeit und ihrer Organisationsformen, Technisierung, Globalisierung und Digitalisisierung aber auch weitere schwer vorhersagbare Faktoren wie Klimawandel, Technologieausfälle, das Versagen von Lieferketten oder Naturkatastrophen: es gibt unzählige Einflussfaktoren, die geplante/ organisierte Abläufe bedrohen können. 

Dies stellt Unternehmen vor immer neue Herausforderungen. 

In meinem beruflichen Wirken setze ich mich mit betriebs- und verhaltenswissenschaftlichen Faktoren für eine reliliente Optimierung der Organisation und Struktur von Unternehmungen auseinander. Als Wissensarbeiter bewege ich mich täglich auf unbekannten Terrain und habe im Laufe der Jahre gelernt, meine Werkzeuge sicher und zielgerichtet für (organisationale) Problemlösungen einzusetzen.

Mein Ziel: die Verbesserung von Kooperations-, Organisations- und Kommunikationsprozessen.

 

Seit 2011 biete ich als Dozent mein Wissen und meine Erfafhrungen an. Dabei komme ich aus der Praxis und bin - wissenschaftlich eher atypisch - daran interessiert, theoretische Modelle für praktische Problemlösungen nutzbar zu machen. Der Fokus meiner Seminare und Vorträge zielt nicht auf einer Reproduktion von Wissen, sondern in einer Kompetenzentwicklung der Rezipienten, damit Wissen unmittelbar in der „eigenen beruflichen Praxis“  angewandt werden kann.
 

Qualifikation


Mitgliedschaft


Themenschwerpunkte 

  • Organisationsentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung
  • Projektmanagement
  • Konfliktbewältigung
  • Wissensmanagement
  • Psychologie zur Eigensicherung 


Impusvorträge

  • Präventiver Umgang mit bedrohlichen Situationen
  • Wissensmanagement ist der tot, die Zukunft gehört der Kompetenzentwicklung für Wissen